Kinder führen einen Versuch durch
Kinder führen einen Versuch durch

Fokus Bildung

AthEME

Das multinationale und multidisziplinäre Projekt AthEME (Advancing the European Experience of Multilingualism) erforscht kognitive, linguistische und soziologische Aspekte von Mehrsprachigkeit insbesondere im Gesundheits- und Bildungsbereich.

Konstanzer Wissenschaftler_innen und mit Konstanz assoziierte: Josef Bayer, Claudia Diehl, Constantin Freitag (Universität zu Köln), Janet Grijzenhout (Universiteit Leiden), Anne Gresser, Monika Lindauer, Theo Marinis, Tanja Rinker

2014 - 2019
EU FP7

Multilingualism and Multiliteracy

Das Projekt MultiLila untersucht sprach- und ausbildungspolitische, sozioökonomische und regionale Faktoren des Bildungserfolgs in Indien anhand von sprachlichen Aspekten, Lesefähigkeit und mathematischem Verständnis.

Welchen Unterschied macht es, wenn Schul- und Familiensprache  identisch oder aber divergent  sind? Welche Rolle spielt dabei die Ausbildung der Lehrpersonen und ihr Sprachrepertoire? Das Forschungsdesign berücksichtigt auch Besonderheiten ländlicher wie städtischer Lebenswelten, im urbanen Kontext wird dabei die Situation von Kindern in sozioökonomisch günstigen bzw. herausfordernden Lebenslagen unter der Armutsgrenze untersucht.

Principal Investigator: Ianthi Tsimpli (University of Cambridge)

Co-Investigators: Suvarna Alladi (National Institute of Mental Health and Neuro Sciences, Karnataka), Theo Marinis (Universität Konstanz), Lina Mukhopadhyay (The English & Foreign Languages University, Hyderabad), Minati Panda (Jawaharlal Nehru University, New Delhi), Denes Szucs (University of Cambridge), Jeanine Treffers-Daller (University of Reading)

2014 - 2019
ESRC Research Grant No.: ES/N010345/1

Mehrprachigkeit in der Schule

Im Fokus von Mehrsprachigkeit in der Schule liegen Aspekte der für den schulischen Erfolg wichtigen Bildungssprache. In den Fächern Deutsch, Biologie und Politik/Gemeinschaftskunde wird die Lehrersprache in unterschiedlichen Klassenstufen videografisch erhoben, analysiert und Empfehlungen für sprachsensiblen Unterricht abgeleitet.

Ramona Baumgartner, Erkam Ekinci, Frank Fuchshuber, Janet Grijzenhout, Svenja Kornher, Tanja Rinker

2016 - 2021
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Baden Württemberg